Hetze
Russland-Hass gegen Coburger Supermarkt
Dieser Schriftzug wurde von bislang unbekannten Tätern vermutlich am frühen Samstagmorgen auf die Einfahrt des Marktes gesprüht.
Dieser Schriftzug wurde von bislang unbekannten Tätern vermutlich am frühen Samstagmorgen auf die Einfahrt des Marktes gesprüht.
Foto: Sandra Hackenberg
Ukraine
Sandra Hackenberg von Sandra Hackenberg Coburger Tageblatt
Coburg – Unbekannte sprühen ein politisch motiviertes Graffiti auf die Einfahrt und zerstechen die Reifen vom Lieferwagen des Inhabers.

Schock für den Inhaber des Maxi-Kauf-Supermarktes in der Callenberger Straße: Als er am Samstagmorgen (26. März) seinen Laden aufschließen will, wird er auf der Einfahrt zum Markt von dem Schriftzug „??????? ??????? ??? ?????“ empfangen, was, frei übersetzt, so viel wie „Russisches Kriegsschiff, geh’ zum Schwanz“ bedeutet. In dem Supermarkt gibt es ausschließlich Produkte aus osteuropäischen Ländern zu kaufen. Über dem Schriftzug prangt zudem ein Hakenkreuz.

Damit nicht genug: Die bislang unbekannten Täter haben auch alle vier Reifen seines Lieferwagens zerstochen. Der Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Die Tat soll sich am frühen Samstagmorgen zugetragen haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang geben können, werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561/6450 in Verbindung zu setzen.

Was der Betreiber des Maxi-Kaufs zu der politisch motivierten Straftat sagt und wie ein Experte für Osteuropa die aktuelle Stimmung einordnet, lesen Sie später in einem ausführlichen Update.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: