Versuchter ...
Angeklagte wollten besonders schlau sein
S. (19) gab sich bei Gericht reumütig und kommt mit Bewährung davon. Der Staatsanwalt forderte sechs Jahre Jugendhaft.
Foto: Foto: Sandra Hackenberg
Coburg – Sie prügeln einen Türsteher fast tot und beschuldigen anschließend das Opfer. Einer muss ins Gefängnis, sein Kumpel bekommt eine zweite Chance.

Sie schlugen gemeinsam einen Türsteher (33) fast tot und standen dafür zusammen vor Gericht. Doch ins Gefängnis geht nur Einer. Während A. (23) am Freitag zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt wird, kommt Kumpel S. (19) mit Bewährung davon. Dass die Angeklagten, wie in der Anklage beschrieben, eigentlich einer Schwangeren ihr „Baby aus dem Bauch schneiden“ wollten, konnte ihnen vom Coburger Landgericht zwar nicht nachgewiesen werden – sehr wohl aber die Brutalität, mit der sie im Sommer 2021 auf den Türsteher ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal