Aufregung in Coburg
T-Shirt-Affäre um den neuen Klinik-Chef
T-Shirt-Trio (von links): Der neue alleinige Regiomed-Geschäftsführer Michael Musick, der bisherige Hauptgeschäftsführer Alexander Schmidtke sowie der bisherige Geschäftsführer Robert Wieland.
Foto: Regiomed
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Coburg – Kaum im Amt, hat der neue alleinige Geschäftsführer von Regiomed auch schon den ersten Ärger am Hals. Der Fall ist kurios.

Die Stimmung dürfte durchaus heiter gewesen sein, als Ende September beim fränkisch-thüringischen Klinikkonzern Regiomed die offizielle „Staffelstabübergabe“ vorgenommen wurden: Der bisherige Hauptgeschäftsführer Alexander Schmidtke sowie Geschäftsführer Robert Wieland verabschiedeten sich, und der neue alleinige Geschäftsführer Michael Musick wurde in sein Amt eingeführt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.