Apotheken in Krise
Hamsterkäufe und echter Mangel
Apotheken in der Region Coburg haben mit Liefer-Engpässen bei Medikamenten zu kämpfen.
Foto: Jochen Berger
Coburg – Warum auch die Apotheken in der Region Coburger mit Liefer-Engpässen bei wichtigen Medikamenten zu kämpfen haben – und welche Alternativen bestehen.

Wichtige Medikamente werden auch in der Region Coburg knapp. Doch wann wird aus einem Engpass ein echter Mangel, gar ein Notstand für Patienten, die akut auf ein ganz spezielles Arzneimittel angewiesen sind? Therapeutische Alternativen Fiebersäfte für Kinder stehen ganz oben auf der Liste der schwer erhältlichen Medikamente, bestätigen Nachfragen bei verschiedenen Apotheken in der Stadt und im Landkreis. Gerade bei diesen apotheken-, aber nicht rezeptpflichtigen Fiebersäften registriert auch Hans Joachim Schreeck als Inhaber der ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich