Nach Goldraub
Wie sicher sind die Kunstschätze in der Veste?
Wie sicher sind die Kunstsammlungen auf der Veste, wenn nachts das Burgtor geschlossen ist?
Jochen Berger
Jochen Berger von Jochen Berger Coburger Tageblatt
Coburg – Nach dem millionenschweren Goldraub von Manching: Wie der Direktor der Kunstsammlungen die Lage auf der Veste und in der Rosenau einschätzt.

Sind die Museen des Freistaats ausreichend geschützt gegen Diebstahl?  Nach dem Raub des millionenschweren Goldschatzes aus dem Kelten-Römer-Museum im oberbayerischen Manching ist eine Diskussion um die Sicherheitskonzepte entbrannt. Wie sieht es bei den Kunstsammlungen der Veste Coburg auf der Veste im Glasmuseum im Park von Schloss Rosenau aus? Wie er die Lage einschätzt, erläutert Sven Hauschke, Direktor der Coburger Kunstsammlungen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben