Große Vorfreude
Überraschung bei der Coburger Museumsnacht
2019 fand zum bislang letzten Mal die Coburger Museumsnacht statt – dann kam Corona.
Foto: Jochen Berger
Coburg – „Coburgs schönste Nacht“ kann nach zwei Jahren Zwangspause wieder stattfinden. Der Veranstalter verrät erste Details - und eine echte Überraschung.

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause soll es heuer wieder eine Museumsnacht geben. Termin ist wie immer der letzte Samstag in den Sommerferien, also der 10. September. Veranstalter ist erneut die Coburger Landesstiftung, und deren Leiter Matthias Müller verrät im Gespräch mit dem Coburger Tageblatt erste Details. Allen voran: Die Coburger Museumsnacht wird diesmal keinen Eintritt kosten! Der Zugang zu allen Konzerten ist frei. „Wir wollen der Bevölkerung etwas Gutes tun“, erklärt Matthias Müller diese Geste. Sein Dank gilt in ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.