Museumsnacht
Coburg leuchtet nur eine Nacht
Lichterspiele wie hier an der Ehrenburg prägen die Coburger Museumsnacht. In diesem Jahr wird der Lichtaufwand aber bewusst reduziert.
Foto: Archiv/Jochen Berger
Jochen Berger von Jochen Berger Coburger Tageblatt
Coburg – Was die 16. Museumsnacht nach zwei Jahren Corona-Zwangspause zu bieten hat. Die Veranstaltung findet diesmal bei freiem Eintritt statt.

Die Coburger Museumsnacht kehrt zurück. Nach zwei Jahren Zwangspause erlebt sie im beginnenden dritten Corona-Herbst ihre 16. Auflage. Beim Neustart,  am Samstag, 10. September, 18 Uhr, aber präsentiert sich die Veranstaltung gleich mehrfach in etwas veränderter Form. Weil lange unklar war, in welchem Umfang und ob überhaupt im Herbst öffentliche Veranstaltungen möglich sein werden, wurde sie von Anfang an bewusst deutlich kleiner geplant als in den letzten Jahren vor der Pandemie.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.