Nach Coronapause
Coburger Klößmarkt: Innenstadt erlebt Ansturm
Gedränge herrschte beim verkaufsoffenen Sonntag in der Coburger Innenstadt – auch in der Spitalgasse.
Foto: Jochen Berger
Coburg – Wie der Abschluss des Coburger Klößmarktes nach zwei Jahren Corona-Zwangspause zum versprochenen Sonntagsspektakel wurde.

Das hat Coburg noch nicht erlebt – das Zusammentreffen von Klößmarkt-Finale und verkaufsoffenem Sonntag. Entsprechend groß war der Andrang nach zwei Jahren Corona-Zwangspause rund um den Markt in der Fußgängerzone zwischen Herrngasse und Steinweg, Steingasse und Spitalgasse. Dabei waren die Rahmenbedingungen für ein solches Wochenende wie schon zuletzt beim Open-Air-Sommer keineswegs perfekt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.