Auszeichnung
Coburger Rückert-Preis verliehen
Der armenische Schriftsteller Grigor Shashikyan (Mitte) hat im Riesensaal der Ehrenburg den mit 7500 Euro dotierten  Rückert-Preis der Stadt Coburg erhalten ((links: Armeniens Botschafter Viktor Yengibaryan, rechts Bürgermeister Hans-Herbert Hartan).
Der armenische Schriftsteller Grigor Shashikyan (Mitte) hat im Riesensaal der Ehrenburg den mit 7500 Euro dotierten Rückert-Preis der Stadt Coburg erhalten ((links: Armeniens Botschafter Viktor Yengibaryan, rechts Bürgermeister Hans-Herbert Hartan).
Foto: Stadt Coburg
Coburg – Der armenische Schriftsteller Grigor Shashikyan ist am Montag mit dem Rückert-Preis der Stadt Coburg ausgezeichnet worden.

Die mit 7500 Euro dotierte Auszeichnung wurde Shashikyan im Riesensaal von Schloss Ehrenburg verliehen.

Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Foto: Stadt Coburg

Kurzgeschichten im Zentrum

Der 1991 geborene Grigor Shashikyan promovierte an der Universität Jerewan über armenische Gegenwartsliteratur. Er arbeitet als Armenisch-Lektor sowie als Berater für die UN. Als Schriftsteller widmet er sich dem Genre Kurzgeschichte.

Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Foto: Stadt Coburg

Zunächst in Anthologien veröffentlicht

Seine Geschichten wurden zunächst in Anthologien und auf Literaturplattformen veröffentlicht. Er wurde 2013 mit dem Hakob Karapents-Preis ausgezeichnet und erhielt weitere nationale und internationale Literaturpreise. Seit 2016 ist er Mitglied des Schriftstellerverbands Armeniens.

Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Foto: Stadt Coburg

Sechste Auflage des Rückert-Preises

Der 2008 begründete Rückert-Preis erlebte 2022 seine sechste Auflage. Der ist dem Dichter, Orientalisten, Übersetzer und Sprachforscher Friedrich Rückert gewidmet, der einen Großteils seines Lebens in Coburg verbrachte. Rückert, 1788 in Schweinfurt geboren, starb 1866.

Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Impressionen von der Verleihung des Coburger Rückert-Preises im Riesensaal der Ehrenburg.
Foto: Stadt Coburg

Lesen Sie auch