Aktiver Baumschutz
Prächtige Platane in Coburg darf weiterleben
Die Wohnbau Stadt Coburg hat eine  zwölf Jahre alte und zehn Meter hohe Platane in der von- Mayer-Straße in Coburg umgepflanzt.
Die Wohnbau Stadt Coburg hat eine zwölf Jahre alte und zehn Meter hohe Platane in der von- Mayer-Straße in Coburg umgepflanzt.
Foto: WSCO
Coburg – Die Wohnbau Stadt Coburg hat eine zwölf Jahre alte und zehn Meter hohe Platane umgepflanzt. Der Aufwand scheint sich gelohnt zu haben.

Beinahe hätte sie ihr Leben lassen müssen: eine zwölf Jahre alte und zehn Meter hohe Platane in der von- Mayer-Straße in Coburg. Denn sie hatte genau dort Wurzeln geschlagen, wo im Jahr 2024 neue Sozialwohnungen der Wohnbau Stadt Coburg (WSCO) entstehen sollen.

Da aber Baumschutz in heutigen Zeiten wichtiger ist denn je, hat die Wohnbau nach Absprache mit dem städtischen Grünflächenamt beschlossen: Die Platane darf weiterleben!

Gut eingelebt am neuen Standort

In einer Pressemitteilung erklärt dazu jetzt die WSCO: „Nach dem aufwendigen und behutsamen Umzug der Platane steht schon jetzt fest: Sie scheint sich auch am neuen Standort, 40 Meter vom alten entfernt, gut einzuleben. Grund dafür ist die aufwendige Bewässerung und Pflege durch das WSCO-Gärtnerteam.“

Außer der Platane werden im Zuge des Neubaus noch sechs neue Bäume angepflanzt, und zwar zwei Eichen und vier Eschen. Eine grüne Umgebung ist aus Sicht der Wohnbau Stadt Coburg nicht nur wichtig für den Klimaschutz, sondern auch für das Wohlempfinden der Mieterinnen und Mieter. „Bäume spenden Schatten, filtern die Luft und erfreuen so mancher Menschen Seele“, heißt es dazu in der Pressemitteilung.

27 neue Sozialwohnungen geplant

In der von-Mayer-Straße 35 sollen im Jahr 2024 insgesamt 27 neue Sozialwohnungen mit Balkon oder Terrasse entstehen, teilweise sogar 5-Zimmer-Wohnungen. Der vorherige Bau aus den frühen 60er-Jahren wurde im Frühjahr 2022 abgerissen, eine Modernisierung war hier nicht mehr rentabel.

Lesen Sie auch: