NACHHALTIGKEIT
Ein Coburger baut Palmhäuser auf Sansibar
Der Coburger Lukas Kestel hat beim  ökologischen Hausbau  mitgeholfen.
Lukas Kestel
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Coburg – Der Coburger Lukas Kestel erlebt in Sansibar wie tropische Ökoarchitektur funktioniert. Er hat beim Hausbau mitgeholfen – ganz ohne Nägel und Schrauben.

Wo sonst nur das Rauschen der Wellen und zwitschernde Vögel die Stille durchbrechen, hört man eifriges Gehämmer, wo sonst Sand ist, bedecken nun haufenweise Schnitzabfälle den Boden. „Ninataka msumeno tafadhali!“ (swahili für: ich bräuchte hier mal bitte die Säge“), rufe ich unserem Maintenance-Manager Ali Bashiru zu und schon geht’s los: Sägespäne spritzen umher und vom Dach fallen kleine vertrocknete Palmenblätterstückchen wie Schnee auf mich herab, während mein auf dem Kopf zusammengebundenes Shirt die stechende ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben