Feuer in Gartenhütte
Brandursache weiter unklar
Der betroffene Garten zwei Tage nach dem Brand: angesengte Balken, Bäume mit verkohlter Rinde.Foto: Katrin Geyer
Foto:
Kulmbach – Am Sonntag ist eine Gartenhütte den Flammen zum Opfer gefallen. Gibt es einen Zusammenhang mit den Zuständen, die Anlieger monieren?

Nein, zu den besseren Adressen Kulmbachs zählt diese Kleingartenanlage nicht. Nicht mehr. Irgendwann einmal waren auch diese Gärten gepflegt: Gemüsebeete, Obstbäume, Regentonne, eine Schaukel für die Kinder und eine Sonnenliege zum Entspannen. Nur Reste davon sind auf dem Gelände am Nordhang unterhalb der Rehberg-Auffahrt noch zu finden: kaputt, verrottet. Einige wenige Parzellen gibt es, die augenscheinlich gepflegt werden. Die übrigen: Müllhalden mit Zaun drumherum.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.