Totenschein
"Fehler sollten bei der Leichenschau nicht ...
Eine Rechtsmedizinerin untersucht einen Leichnam. "Rechtsmediziner haben es natürlich einfacher, in diffizilen Fällen die genaue Todesursache festzustellen", sagt die Kulmbacher Hausärztesprecherin Anja Tischer. Symbolbild: Patty Varasano
Foto:
Kulmbach – "Fehler sollten bei der Leichenschau nicht passieren", sagt Anja Tischer, die Sprecherin der Kulmbacher Hausärzte.

"Jeder Arzt hat wohl Angst davor, dass ihm bei der Leichenschau etwas durchgeht." Das sagte Anja Tischer, die die Vorsitzende des Hausarztvereins Kulmbach Stadt und Land ist. Anja Tischer kennt die Umstände des Todes der 92-jährigen Kulmbacherin nicht, bei der dem diensthabenden Arzt oder Hausarzt offenbar ein Fehler bei der Feststellung der Todesursache unterlaufen ist, und will den Fall an sich daher auch nicht bewerten.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich