Tötungsdelikt
Kulmbachs rätselhafter Kriminalfall
Erst bei der Leichenschau in einem Thüringer Krematorium war das Gewaltverbrechen entdeckt worden. Die Ärzte in Kulmbach, die den Tod festgestellt hatten, waren von einer natürlichen Todesursache ausgegangen.
Foto: Symbolbild: Archiv/Patty Varasano
Kulmbach – Nach dem gewaltsamen Tod einer 92-Jährigen im Sommer 2020 hat die Polizei wegen eines Tötungsdeliktes ermittelt. Ob es eine heiße Spur gibt?

Es ist ein Kriminalfall, der nie zu einem solchen geworden wäre, wäre der Leichnam einer 92-Jährigen im Sommer vergangenen Jahres nicht in Thüringen, sondern in Bayern eingeäschert worden. Es ist ein Fall, der im vergangenen Jahr viele Fragen aufgeworfen hat und dessen Umstände auch im April 2021 noch rätselhaft sind.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich