Feuer
Wohnhausbrand: Mittags begann der Albtraum
Auch die Drehleitern aus Kulmbach und Thurnau waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Foto: Alexander Hartmann
Foto:
Forstlahm – Bei einem Brand in Forstlahm waren gestern rund 130 Einsatzkräfte gefordert. Das Feuer brach über der Garage aus und griff auf das Dachgeschoss des Wohnhauses über. Der Schaden liegt bei mindestens 250 000 Euro.

"Ich hätte nie gedacht, dass uns so etwas mal trifft." Fassungslos stand der Eigentümer des Wohngebäudes in der Straße "Lohfeld " auf seinem Grundstück und verfolgte die Löscharbeiten. 130 Wehrkräfte waren gestern Mittag im Stadtteil Forstlahm im Einsatz, um zu retten, was noch zu retten ist. Nicht mehr retten konnten sie den Dachstuhl und ein über der Garage liegendes Zimmer. Der Schaden wird von der Polizei auf mindestens 250 000 Euro geschätzt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich