Vortrag
Uni-Stadtgespräch: Was sind gute Fette?
Über gute und schlechte Fette dreht sich das zweite Stadtgespräch der Uni Bayreuth in der Sparkasse.
Über gute und schlechte Fette dreht sich das zweite Stadtgespräch der Uni Bayreuth in der Sparkasse.
Foto: Christin Klose/dpa
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Kulmbach – Am heutigen Dienstagabend findet das zweite „Stadtgespräch“ der Uni Bayreuth in der Kulmbacher Sparkasse statt.

Referentin ist Prof. Dr. Janin Henkel-Oberländer, Inhaberin des Lehrstuhls für die Biochemie der Ernährung an der Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit der Universität Bayreuth in Kulmbach. Es geht dabei um gute und schlechte Fette. Treffpunkt ist um 19 Uhr in der Hauptstelle der Sparkasse Kulmbach, der Eintritt ist frei.

Diverse Risiken

Immer mehr Menschen sind übergewichtig und haben somit ein erhöhtes Risiko, an kardiovaskulären Erkrankungen wie Atherosklerose und metabolischen Erkrankungen wie Typ-2-Diabetes zu erkranken. Aber was passiert eigentlich mit unserer Nahrung im Körper und wie beeinflusst unsere Ernährungsweise unsere Gesundheit? Diese biochemischen und physiologischen Prozesse wird Prof. Janin Henkel-Oberländer verständlich erläutern.

Ein Schwerpunkt ihres Vortrags ist dabei der Verzehr von Nahrungslipiden– also gesättigten und ungesättigten Fettsäuren sowie Cholesterin – und deren Einfluss auf unsere Lebergesundheit. Die Professorin stellt außerdem weitere Forschungsschwerpunkte ihres Lehrstuhls vor.

Die Stadtgespräche sind ein Veranstaltungsformat der Universität Bayreuth, das organisiert vom Universitätsverein in Kulmbach, auch am neuen Universitätsstandort die Menschen für Wissenschaft begeistern soll. Bei dieser Veranstaltungsreihe sprechen Wissenschaftler über ihre Forschung – verständlich, unterhaltsam und spannend für die Zuhörenden.

 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: