Neue Ideen
Kulmbacher Familientreff werkelt an Zukunft
Karl Stötzer ist einer von 80 ehrenamtlichen Helfern im Familientreff.
Foto: Thomas Heuchling
Kulmbach – Nach der Rettung des Familientreffs durch Spender geht es jetzt darum, die Angebote an neue gesellschaftliche Herausforderungen anzupassen.

Eine turbulente Zeit liegt hinter den Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern des Kulmbacher Familientreffs in der Negeleinstraße. Die Erleichterung über die Rettung der Einrichtung ist Karl-Heinz Kuch, Geschäftsführer der Geschwister-Gummi-Stiftung, und Pia Schmidt, Leiterin des Familientreffs, anzumerken.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.