Kommentar
Kann die Gemeinschaft den Leuchtturm retten?
Leuchtturm wurde das Kulmbacher Projekt mehrfach ausgezeichnet.
Foto: Dagmar Besand
Kulmbach – Was wird aus dem Kulmbacher Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung? Nur Spenden können das Aus noch verhindern.

Soll es das tatsächlich gewesen sein? Viele Jahre Aufbauarbeit, gute Ideen und fleißiges Netzwerken haben den Familientreff Negeleinstraße zu dem gemacht, was er ist: ein mehrfach ausgezeichnetes Leuchtturm-Projekt, ein Ort der Begegnung, der gegenseitigen Hilfe und Zusammenarbeit, an dem aus vielen kleinen Bausteinen ein stabiles soziales Zentrum errichtet wurde. Das kann man doch nicht sterben lassen, weil 40 000 Euro fehlen!

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich