Unterstützung
Bürgergeld: Ansturm in Kulmbach bleibt aus
Das Bürgergeld hat in diesem Jahr das Arbeitslosengeld II und das Sozialgeld abgelöst.
Monika Skolimowska/dpa
F-Signet von Ursula Prawitz Fränkischer Tag
Kulmbach – Mehr Geld ohne Arbeit? Unsinn, heißt es im Jobcenter Kulmbach. Die Zahl der Anträge steige auf Bürgergeld zwar. Doch das habe einen anderen Grund.

Am 1. Januar löste das Bürgergeld das bisherige Arbeitslosengeld II und das Sozialgeld ab. Die Regelsätze für Alleinstehende erhöhten sich auf 502 Euro, die für Paare je Partner auf 451 Euro. Die Befürchtung einiger Kritiker, das Bürgergeld werde zu einer massiven Steigerung von Anträgen führen, kann zumindest das Jobcenter in Kulmbach nicht teilen. „Natürlich ist es noch sehr früh im Jahr, aber wir konnten zum Start noch keine Flut von Bürgergeldanträgen verzeichnen“, sagt David Potzel, Pressesprecher des Jobcenters.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben