Politik
Darum spricht Björn Höcke in Kulmbach
Björn Höcke (hinten) bei einem Wahlkampfauftritt   2018 in Forchheim. Im Vordergrund ist Georg Hock zu sehen. Archiv/Barbara Herbst
Foto: Barbara Herbst
Kulmbach – Am Freitag kommt der Thüringer AfD-Landeschef. Warum er dem Kulmbacher OB-Kandidaten Hagen Hartmann Wahlkampfhilfe leistet?

Sie kennen sich seit Jahren: Björn Höcke, der Landeschef der Thüringer AfD, der für viele ein "Faschist" ist, und der Kulmbacher Kreisvorsitzende der Alternative für Deutschland, Georg Hock. Beide haben schon gemeinsam Wahlkampfauftritte bestritten, so wie 2018, als sie vor der Landtagswahl in Forchheim für ihre Partei geworben haben, wie auf unserem Bild zu sehen ist. Georg Hock trat damals als Mitglied im Landesvorstand Bayern auf.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich