Neue Preise
Eltern empört: Fast 6 Euro für das Schulessen
"Sternstunden"-Wirtin Natascha Schleu beliefert zusammen mit ihrem Vater Gerhard Götz die Schüler am CV-Gymnasium und an der Max-Hundt-Schule mit Mittagessen. An der Max-Hundt-Schule wird wohl bald die Awo die Versorgung übernehmen.
Foto: Alexander Hartmann
Kulmbach – 5,85 statt bisher 3,90 Euro für die Mahlzeit: Das Mittagessen an Kulmbacher Schulen wird wohl künftig richtig teuer.

Das Mittagessen an vier Kulmbacher Schulen wird deutlich teurer. Wo die Mahlzeit bis dato 3,90 Euro gekostet hat, werden künftig 5,83 Euro fällig, nachdem die Stadt die Mittagsverpflegung neu ausgeschrieben hat. Die endgültige Entscheidung hat der Stadtrat nach einer hitzigen Diskussion zwar auf den 27. Juli vertagt - ob sich am Ergebnis noch etwas ändern wird, ist aber fraglich.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.