Wahlempfehlung
Grün und Rot schmieden Bündnis für Ingo Lehmann
Zwei, die sich verstehen: Dagmar Keis-Lechner und Ingo Lehmann. Henry Schramm bleibt bei der Wahlempfehlung der Grünen außen vor. Unser Bild stamm aus der Podiumsdiskussion zur OB-Wahl vom Februar.Archiv/Jürgen Gärtner
Foto: Archiv/Jürgen Gärtner
Kulmbach – OB-Kandidat Ingo Lehmann (SPD) bekommt bei der Stichwahl Unterstützung von der Umweltpartei. Wie es zur Unterstützung durch die Grünen kam.

Es ist aktuell die meistgestellte Frage im politischen Kulmbach: Für welchen OB-Kandidaten werden sich die Grünen-Wähler bei der Stichwahl am 29. März entscheiden? Denn nur zusammen mit den 14 Prozent, die OB-Kandidatin Dagmar Keis-Lechner von den Grünen geholt hat, hätte Ingo Lehmann von der SPD eine Chance, Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) abzulösen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich