Wohnraum
Asyl-Unterkunft: Scharfe Kritik und der Konter
Das Ankerzentrum soll entlastet, Asylsuchende sollen dezentral untergebracht werden.
Ronald Rinklef
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Thurnau – Der Thurnauer Bürgermeister hat die hohen staatlichen Zahlungen an Privatpersonen bemängelt, die Asylbewerber aufnehmen. Die Grünen finden das „grotesk“. Martin Bernreuther spricht von einem Systemfehler.

Der Bericht „Hebelt der Staat den Mietmarkt aus?“ (BR vom 11. Januar), in dem  Thurnaus Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU)  hohe staatliche Mietzahlungen kritisiert, die   an diejenigen fließen, die privaten Wohnraum für Asylbewerber zur Verfügung stellen, schlägt Wellen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben