Impfzentrum
Im Kulmbacher "Fritz" wird bald geimpft
Im vierten Stockwerk der früheren Kulmbacher Spinnerei hat der Aufbau für das Impfzentrum begonnen.Alexander Hartmann
Foto:
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Kulmbach – Sobald der Corona-Impfstoff freigegeben und lieferbar ist, wird auch das Impfzentrum des Landkreises Kulmbach in Betrieb gehen. Im vierten Stockwerk der Spinnerei werden die Vorbereitungen getroffen.

Bald kann geimpft werden. Das verspricht die Bundesregierung. Auch in der früheren Kulmbacher Spinnerei, in der das zentrale Impfzentrum des Landkreises eingerichtet wird, soll der Corona-Impfstoff verabreicht werden. Welche Vorbereitungen getroffen werden, wo der Impfstoff, der bei minus 70 Grad tiefgekühlt sein muss, gelagert wird, wie die erforderlichen Ärzteteams organisiert werden? Fragen, die der Leiter des Corona-Krisenstabs am Landratsamt, Oliver Hempfling, im Interview beantwortet.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.