Bauvorhaben
Mehrfamilienhäuser: Protest bleibt ohne Wirkung
Das Bauprojekt in der Hannes-Strehly-Straße ist umstritten. Auf dem bewachsenen Gelände im Hintergrund sollen Mehrfamilienhäuser entstehen. Foto: Jürgen Gärtner
Foto:
Kulmbach – Obwohl Anlieger sogar demonstriert haben: Der Stadtrat hat dem umstrittenen Bauvorhaben in der Hannes-Strehly-Straße den Weg weiter geebnet.

Der Tagesordnungspunkt 6 der Stadtratssitzung am Donnsertagabend klang wenig spektakulär, aber er hatte Sprengkraft. Es ging um die Änderung des Flächennutzungsplans "Hannes-Strehly-Straße" und des Bebauungsplans "Für das Schul- und Sportzentrum zwischen B 85 und Alter Forstlahmer Straße". Oder kurz gesagt: Dürfen dort auf einer rund 3000 Quadratmeter großen, mit Bäumen bewachsenen Fläche zwei Mehrfamilienhäuser gebaut werden?

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich