Universität
Debatte um Campus Standort in Kulmbach
50 Hektar umfasst das Areal des Güterbahnhofs, ein Großteil gehört der Brauerei. Ursprünglich ist der Komplex als Standort für den Uni-Campus vorgesehen - doch es gibt eine viel beachtete Alternative in der Diskussion: das Kaufplatz-Gelände.Jochen Nützel
Foto: Jochen Nützel
Kulmbach – Was ist der beste Platz für den Campus? Gründungsdekan Stephan Clemens favorisiert den Güterbahnhof. Von Debatten um Alternativen hält er wenig.

Über den toten Gleisen herrscht Ruhe, der Dornröschenschlaf des Areals bleibt vorerst ungestört. Dabei soll hier 2020 universitäres Leben in einer von Kulmbachs tristesten Ecken einziehen, sollen Studenten über Vorlesungsinhalte diskutieren und Professoren sich über die jüngsten Forschungen zur Lebensmitteltechnik austauschen. So weit jedenfalls die Planung.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich