Streuobst
Pfiffige Ideen für heimische Früchte
Alexander Hugel zeigte im Food Lab, wie ein Rotationsverdampfer funktioniert.
Uschi Prawitz
F-Signet von Ursula Prawitz Fränkischer Tag
Kulmbach – Nachhaltig und regional ist das Obst von Steuobstwiesen. Innovative Ideen rund um die Früchte entdeckten viele Gäste bei einem Aktionstag im Mönchshof.

Wussten Sie, dass es Safran und Schwarzkümmel aus Franken gibt? Und dass der „köstliche König“ eine Apfelsorte ist? Haben Sie schon einmal Zwetschgenketchup probiert - oder eine Mostarda? Allerhand Wissenswertes und Köstliches wurde unter dem Motto „Kulminarik Streuobst - Geschmack, Vielfalt, Genuss“ auf dem Gelände der Museen im Kulmbacher Mönchshof präsentiert. Eingeladen hatten die Genuss-Akademie Bayern und das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn). Zahlreiche Besucher erfuhren Interessantes über das Veredeln von ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben