Straßenbau
Kommen Storch und Mensch zu kurz?
Foto: Christian Schuberth
Foto:
Melkendorf – Die Melkendorfer und Vertreter von Umweltverbänden kritisieren den Pflanzplan des Bauamtes.

Die Eingrünung der Umgehung Melkendorf soll im Herbst geschehen - doch sowohl Bewohner als auch Tier- und Umweltschützer werden mit den Pflanzplänen des Staatlichen Bauamtes Bayreuth nicht grün. Sie kritisieren, dass Mensch und Storch zu kurz kommen."Das Gericht hat den Bau der Umgehung mit der Auflage verbunden, dass zum Schutz des Weißstorches hohe Bäume gepflanzt werden müssen", erinnert sich Bernd Matthes (Bild oben, rechts), der wie die Familie Dunkel zu den Anwohnern gehört, die Anfang der 2000er Jahre gegen die neue Umgehung ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich