Energieverordnung
Fast alle Lichter in Kulmbach gehen aus
Selbst das Juwelierfenster in der Innenstadt bleibt dunkel.
Foto: Sonny Adam
F-Signet von Sonja Adam Fränkischer Tag
Kulmbach – In den letzten Wochen sind in Kulmbach nahezu alle Lichter ausgegangen: Die Geschäftsinhaber haben Leuchtreklamen ausgeschaltet, einige verzichten sogar auf Schaufensterilluminationen.

Seit dem 1. September ist die „EnSikuMaV“ in Kraft: Es handelt sich dabei um die Kurzform der „Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmen-Verordnung“. Sie besagt, dass der Einzelhandel Ladentüren und Eingangssysteme geschlossen halten muss und dass Werbeanlagen zwischen 22 Uhr und 6 Uhr des Folgetages nicht beleuchtet werden dürfen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.