Metzgerei
Handwerk: Jetzt kommt der nächste "Leger"
Heinz und sein Sohn Christian Ohnemüller arbeiten Hand in Hand.
Foto: Alexander Hartmann
Kulmbach – Die Zahl der Metzgereien schrumpft mehr und mehr. In Weiher geht es aber weiter: Die Metzgerei Ohnemüller geht in die fünfte Generation.

Ein Knopfdruck, und schon rutscht das Brötchen aus dem Automaten-Fach; Fleisch und Wurst liegen verpackt und griffbereit in der Kühltheke nebenan: Nicht unbedingt auf die Qualität, sondern oft auch auf den Preis schauen Verbraucher, die die Discounter stürmen. Und die so - oftmals unbewusst - dazu beitragen, dass das traditionelle Lebensmittelhandwerk zu kämpfen hat, immer mehr kleinere Betriebe von der Bildfläche verschwinden.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich