Innovation
Projekt: Kulmbach setzt auf Wasserstoff
Wasserstoff beim Auto tanken ist noch die große Ausnahme. Doch die Forschungen sind weit gediehen, und womöglich ist es keine Science Fiction mehr, dass im Kreis Kulmbach auch mit H2 geheizt wird.
Foto:
Kulmbach – Bundesweit nehmen Initiativen zur Wasserstoffnutzung Fahrt auf. Kulmbach hat nun mit der Aufnahme ins "Hy Starter Projekt" einen Fuß in der Tür.

Henne oder Ei - die alte Frage, was zuerst da ist. Bei der Mobilität von morgen stellt sie sich so: Wer ein Auto mit Wasserstoff (Brennstoffzelle) fahren will, muss wissen, wo er tanken kann. Aber Tankstellen gibt es erst, wenn genügend Fahrzeuge unterwegs sind... Die Quadratur des Kreises.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich