Interview
"Unser Kulmbach": Auflösung wurde verhindert
Eine so belebte Fußgängerzone kennt man in Kulmbach nur von früheren verkaufsoffenen Sonntagen.
Foto: Archiv/Jürgen Scheibe
Kulmbach – Das Aus der Händlervereinigung "Unser Kulmbach" wurde in letzter Sekunde abgewendet. Christoph Hofmann spricht über die Sorgen der Einzelhändler.

Die Auflösung wurde in letzter Sekunde abgewendet - die Händlervereinigung "Unser Kulmbach" bleibt vorerst bestehen. Im Interview spricht Christoph Hofmann, der ein Schreibwarengeschäft mit Buchhandlung in der Melkendorfer Straße betreibt und den Vorsitz nun für ein Jahr kommissarisch übernommen hat, darüber, was er von den Einzelhändlern einfordert und sich von der Stadt Kulmbach wünscht.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich