Verkaufsoffen
Nur die Hartgesottenen gingen bummeln
Der Flohmarkt auf dem Eku-Platz lockte trotz schlechten Wetters einige Bummelnde in die Innenstadt.
Der Flohmarkt auf dem Eku-Platz lockte trotz schlechten Wetters einige Bummelnde in die Innenstadt.
Foto: Werner Reißaus
F-Signet von Werner Reißaus Fränkischer Tag
Kulmbach – Das kalte Schmuddelwetter am Sonntag war alles andere als einladend für einen Einkaufsbummel in der verkaufsoffenen Kulmbacher Innenstadt.

Mehr Anziehungskraft übte da schon der Innenstadt-Flohmarkt aus, der von der Marktagentur Schneider aus Burgkunstadt in Zusammenarbeit mit dem Tourismus & Veranstaltungsservice der Stadt Kulmbach veranstaltet wurde. Die Stände waren in der gesamten Innenstadt verteilt, vom Einkaufszentrum „Fritz“ über das Kaufplatzgelände, den Holzmarkt und Eku-Platz bis in die Fußgängerzone und auf den Kulmbacher Marktplatz. Dort bot der Nachwuchs beim großen Kinderflohmarkt aussortiertes Spielzeug und Co. feil.

Die Flohmarkt-Stände waren über die ganze Innenstadt verteilt.
Die Flohmarkt-Stände waren über die ganze Innenstadt verteilt.
Foto: Werner Reißaus

Trockenen Fußes durch das „Fritz“

Das Kaufinteresse hielt sich aber wegen der ständigen Regenschauer auch beim Innenstadtflohmarkt in Grenzen. Nur die wahren Schnäppchenjäger ließen sich selbst vom Regen nicht abhalten. Das „Fritz“-Einkaufszentrum hatte den Vorteil, dass der Einkaufsbummel trockenen Fußes erfolgen und man bequem von einem Shop zum nächsten schlendern konnte. Entsprechend war dort die Kundenfrequenz.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: