Einsturz
Mauer nach Hangrutsch auf 20 Metern beschädigt
Das THW sicherte mit Planen den Hang vor dem Regen und damit vor einem weiteren Aufweichen des Bodens.
Alexander Hartmann
Jürgen Gärtner von Jürgen Gärtner, Martin Kreklau Bayerische Rundschau
Kulmbach – Feuerwehr und THW mussten in der Unteren Buchgasse den Hang sichern. Inzwischen stellt sich die Frage: Durfte die Mauer dort überhaupt errichtet werden?

Eine etwa zwei Meter hohe Mauer geriet am Dienstagabend an einem Hang in der Unteren Buchgasse ins Rutschen. Das sorgte für einen Großeinsatz der Rettungskräfte. Inzwischen wird geprüft, ob die Mauer dort hätte überhaupt stehen dürfen.Der AlarmDie Feuerwehr Kulmbach wurde um 20.20 Uhr über den Hangrutsch informiert und sperrte daraufhin die Untere Buchgasse ab.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben