Bauprojekt
Pörbitsch: Absage auch an Plan B
Die ersten Pläne sahen vier Vollgeschosse vor (Bild). Auch die abgespeckte Variante des Erlanger Investors mit drei Geschossen lässt sich am Pörbitscher Platz nicht realisieren.
Foto: Visualisierung: GBI
Kulmbach – Nach heftigen Protesten gegen den "Bauklotz" am Pörbitscher Platz hat der Investor eine abgespeckte Variante präsentiert. Auch die fällt durch.

Die Anwohner um Rainer Röhlich und Volker Posel, die gestern Abend die Stadtratssitzung besucht haben, können aufatmen, denn das Bauprojekt in der Pörbitsch scheint vom Tisch zu sein. Sie hatten gegen die Pläne der Erlanger Baugesellschaft GBI protestiert. Das Unternehmen wollte auf dem 4500 Quadratmeter großen Areal am Pörbitscher Platz 6, auf dem sich einst der "Bayerische Hof" und der Minigolfplatz befunden haben, ursprünglich einen drei- bis vierstöckigen Gebäudekomplex in Z-Form mit 63 Wohneinheiten errichten. Zu groß, zu wenig ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich