Wohnungsbau
Streit in Kulmbach um die "Wanzensiedlung"
Blick vom Pörbitscher Platz auf die geplante Wohnanlage: Über das Z-förmige Gebäude wurde bei der Bürgerinformation am Montagabend in der Stadthalle kontrovers diskutiert.
Foto: Visualisierung: GBI
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Kulmbach – Während OB Lehmann für den geförderten Wohnungsbau warb, vergreift sich ein Kritiker in der Wortwahl.

Die neue Transparenz im Kulmbacher Rathaus ist anstrengend. "Ich hätte es mir leichter machen können", sagte Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD). Dann wäre das Bauvorhaben am Pörbitscher Platz 6 in der Stadtratssitzung am 1. Juli behandelt worden. Doch er wolle bewusst die Bürger frühzeitig informieren und anhören, bevor der Stadtrat entscheidet.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.