Abriss geplant
Verschwindet die Petzbräu ganz?
Der Darrturm steht wie ein Fels in der Brandung - noch. Foto: Stephan Tiroch
Foto:
Kulmbach – Ein Investor will die ehemalige Petzbräu komplett abreißen. Einzig der Darrturm steht ihm noch im Weg, und der ist denkmalgeschützt.

Jetzt soll die Kulmbacher Petzbräu komplett plattgemacht werden. Der Investor aus Rosenheim, der in der Pestalozzistraße einen Komplex mit 157 Wohnungen bauen will, beantragte bei der Stadt auch den Abbruch des denkmalgeschützten Darrturms. Bauexperten sind entsetzt. "Ein Frevel", sagt der Münchner Architekt Klaus J. Schulz, der als Gutachter am Kommunalen Denkmalkonzept für Kulmbach arbeitet. Die historische DNA der Bierstadt werde zerstört. Schulz zählt die Backsteingebäude zu den "Pretiosen von Kulmbach". Auch das Landesamt für ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.