Dr. Günther Beckstein war in der Zeit des NSU bayerischer Innenminister und Ministerpräsident.
Jahrestag-Interview
Es begann in Nürnberg: Beckstein über den NSU
Falsche Fährten, richtige Riecher: Der NSU beschäftigte Günther Beckstein viele Jahre - als Politiker und Mensch. Vor zehn Jahren flog das Trio auf.
Peter Gormanns zeigt beim Rundgang Bausünden.
Risse in den Wänden
Nürnberger Oper: Veraltet vom Keller bis zum Dach
Nicht nur die Nazis haben sich an dem Bau versündigt: Das Opernhaus muss dringend saniert werden. Ein Rundgang durch einen maroden Musiktempel.
Gastronomie
Gastronomie
Personalmangel: Frankens Wirte schlagen Alarm
Um Koch und Kellner besser entlohnen zu können, müssen Bratwurst & Co. teurer werden, fordert Thomas Förster vom Hotel- und Gaststättenverband.
Andree Köthe (l.)  und Yves Ollech    in der Küche des „Essigbrätleins“
Frankens Sterneküche
Die Philosophen vom Essigbrätlein
Zum zwölften Mal in Folge zwei Sterne vom Michelinführer: das Team von Andree Köthe vom Nürnberger „Essigbrätlein. Ein Besuch vor Ort.
Die Fans des 1. FC Nürnberg werden oft geschmäht, schließlich ist der Club ja „a Depp“. Doch der FCN hat auch positive Rekorde zu bieten.
Fußball
Rekorde des FCN: Hier ist der Club die Nummer 1
Rekordtorjäger und Rekordaufstiege – der 1. FC Nürnberg hat nicht nur Negativ-Rekorde zu bieten. In diesen Statistiken ist der Club ganz vorne.
Die Stadt Nürnberg hat 21 Jahre nach dem Tod des ersten NSU-Opfers einen Platz nach Enver Simsek benannt. Die rechtsextremistische Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ tötete zwischen 2000 und 2007 zehn Menschen.
Mehr Rechtsterror
Vor zehn Jahren flog der NSU auf
Auch zehn Jahre nach der Enttarnung des NSU gibt es ungeklärte Fragen. Das Übel Extremismus sitzt tief in den Falten der Gesellschaft.
Der gebürtige Nürnberger David Raum beackerte im WM-Qualifikationsspiel in Nordmazedonien die linke Seite der DFB-Elf. Für den 23-jährigen  Spieler der TSG Hoffenheim war es der erste Einsatz von Beginn an.
Franke David Raum
Er bekam einen Spezialauftrag von Hansi Flick
Für David Raum geht es 2021 nur bergauf. Bundesliga-Aufstieg, U21-Europameister, Olympia. Nun ist er auf dem Sprung zum Stammspieler der Nationalelf.
Sicherheitskräfte löschen den brennenden Ferrari 512 M des Mexikaners Pedro Rodríguez, der beim 200-Meilen-Sportwagenrennen 1971 mit seinem Auto in die Boxenmauer rast und ums Leben kommt.
Rennsport
Vor 50 Jahren: Der tödliche Crash am Norisring
Fünf Jahrzehnte nach einem tödlichen Unfall benennt die Stadt Nürnberg die Unfallstelle nach dem Verunglückten: Pedro Rodríguez.