Nicht zu früh warm
Ein richtiger Winter hilft der Natur
Jupp Schröder
Foto: Franzsika Schäfer
Bamberg – Wenn der Februar zu mild ist, können Spätfröste viel Schaden in der Natur anrichten. Als frühe Blüten werden jetzt die Winterlinge erwartet.

Je länger das Wetter jetzt noch kühl bleibt, umso besser ist es für die Natur.      Viele Menschen aber können den Frühling kaum erwarten. Kommt er zu früh, kann das schlimme Auswirkungen haben. Dann erwachen die Gehölze aus dem Winterschlaf und lockern ihre Frostfestigkeit. Bei einem plötzlichen Kälteeinbruch leiden dann die Knospen sehr.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.