Jupps Gartentipps
Meerrettich im Garten anbauen
Geraspelter Meerrettich desinfiziert den Mund- und Rachenraum.
Geraspelter Meerrettich desinfiziert den Mund- und Rachenraum.
Foto: cegli/stock-adobe.de
Bamberg – Im Garten kann man Meerrettich den ganzen Winter ernten, wenn der Boden richtig vorbereitet wurde. Wie das geht, erklärt Jupp Schröder.

Damit Meerrettich optimal gedeihen kann, benötigt die robuste Pflanze tiefgründigen und sandigen Boden. Frisch geriebener Meerrettich ist eine gute Waffe gegen Erkältungskrankheiten. Die geraspelte scharfe Wurzel desinfiziert den Mund- und Rachenraum. Sie schlägt vielen Viren und Bakterien ein Schnippchen. Außerdem regt Meerrettich das Immunsystem an und tut dem Magen gut. Um etwas von der Schärfe zu nehmen, vermischt man den geraspelten Meerrettich mit etwas geriebenen Äpfeln und Joghurt. Mit kleinen Mengen kann man Salate und Saucen würzen.

Lesen Sie auch:

 

Mehr zum Thema
Bernhard Junginger
Fossiler Brennstoff
Renaissance der „Kohle-Dreckschleudern“ droht