Technik-Michel
Nie mehr die Lieblingssendung verpassen
Die Mediatheken der Fernsehsender – hier die der ARD – können auch per Tablet oder Smartphone besucht werden.
Foto: ARD Mediathek/ARD/obs
Bamberg – Man muss nicht mehr pünktlich um 20 Uhr vor dem Fernseher sitzen, um die Tagesschau zu sehen. Unser Experte erklärt eine Alternative.

Lineares Fernsehen, also das Zuschauen zu einer bestimmten Uhrzeit, wenn die Sendung ausgestrahlt wird, hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung verloren. Natürlich gibt es noch Programme, die dann viele anziehen, wenn ARD, ZDF, RTL & Co. sie ausstrahlen. Besonders Liveshows gehören dazu, aber auch Sportereignisse oder der sonntägliche Tatort. Gerade bei den öffentlich-rechtlichen Sender aber war es nie einfacher, die Sendungen zu einem späteren Zeitpunkt abzurufen. Oder sogar vorher anzuschauen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.