Der Technik-Michel
So nützlich sind Sprachbefehle am Smartphone
Zahlreiche Besucher schauen sich neue Smartphone-Modelle auf der Elektronikmesse IFA im September in Berlin an. Die Sprachsteuerung hat sich enorm weiterentwickelt, wird aber immer noch eher selten genutzt.
Foto: Monika Skolimowska, dpa
Johannes Michel von Johannes Michel Fränkischer Tag
Bamberg – Die Sprachsteuerung auf Smartphones hat sich enorm weiterentwickelt. Doch viele Nutzer wissen gar nicht, was alles damit möglich ist.

Bestimmt kennen Sie das: Neue Technik kommt auf den Markt, neue Funktionen werden entwickelt – und da ist etwas dabei, zu dem Sie sagen: wollte ich schon immer, muss ich haben, wird meinen Alltag deutlich erleichtern. Diesen Gedanken hatte ich, als eines meiner Handys aus den frühen 2000er Jahren erstmals eine Sprachsteuerung mit sich brachte. Per Sprachbefehl konnte ich Anrufe tätigen und Optionen aktivieren oder deaktivieren, etwa Bluetooth oder die Taschenlampe.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.