Bundestagswahl 2021
Zehn Fragen an: Freia Lippold-Eggen
Die Kandidatin der AfD, Freia Lippold-Eggen,im Bad Kissinger Kurgarten.
Die Kandidatin der AfD, Freia Lippold-Eggen,im Bad Kissinger Kurgarten.
Foto: Foto: Susanne Will
Bad Kissingen – AfD-Kandidatin Freia Lippold-Eggen beantwortet unsere zehn Fragen zu Themen wie Tempolimit, Rente und Gendern.

Zehn Fragen an Freia Lippold-Eggen

Sind Sie für oder gegen die Impfpflicht?

Die Impfung gegen Covid-19 muss freiwillig bleiben. Ich bin für die Einführung eines Antikörpertests vor und nach der Impfung.

Sind Sie für oder gegen das Tempolimit auf Autobahnen?

Ich bin gegen ein Tempolimit, aber für Richtgeschwindigkeiten.

Sprache: gendern oder nicht?

Wer gendern will, soll es gerne tun. Ich bin nicht davon überzeugt, dass die Sprache allein alle Formen geschlechterbezogener Gewalt verhindern wird.

Würden Sie privat Migranten aufnehmen?

Nein. Für die Unterbringung von Flüchtlingen sind bis zur Klärung des Aufenthaltsrechts und Bestimmung der Identität die Behörden zuständig.

Was darf ein Kilo Schweinefleisch kosten?

Die Schweinebestände in China explodieren. Wenn alle Schweinebauern in Deutschland Biobauern wären, müssten wir aus China importieren. Hier wären 4 Euro pro Kg Schwein und 150 Euro für ein Ferkel nötig.

Haben Sie jemals abgeschrieben?

Nein! Aber die Anderen von mir.

Wie hoch muss die monatliche Rente mind. sein, um davon leben zu können?

Renten sollten weder steuer- noch sozialabgabenpflichtig sein. Ein Durchschnittsverdiener sollte nach 45 Beitragsjahren eine Rente von etwa 2000 bis 2400 Euro erhalten.

Was darf ein Liter Benzin kosten?

64 Prozent der Tankfüllung nimmt der Staat. Der Rest sind Produktkosten und CO2-Abgaben. Benzin muss für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die auf das Auto angewiesen sind, bezahlbar bleiben.

Sind Sie für oder gegen den Einsatz von Glyphosat?

Wenn Glyphosat so gefährlich ist, wie in Studien beschrieben wird, ist es sehr verwunderlich, dass die Politik seit 1998 darauf nicht reagiert. Der Lobbyismus und der Druck auf die Landwirte zeigt die Schwächen des gesamten Systems auf.

Welches Auto fahren Sie privat?

Ich fahre einen Fiat Panda, Benziner, Baujahr 2020, 68 PS.

Lesen Sie dazu auch: 

Der FT fragt: Freia Lippold-Eggen

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: