Bundestagswahl 2021
Seit vier Jahren im Wahlkampf
Karl Schenk Graf von Stauffenberg mit Dackeldame Holla, die Waldfee. „Eigentlich hieß sie Hanuta“, sagt er, „aber das hat uns nicht gefallen“.
Bad Königshofen im Grabfeld – Karl Schenk Graf von Stauffenberg glaubt fest daran, als Direktkandidat für die FDP ins Berliner Parlament einzuziehen.

Betont entspannt sitzt er im Hof des Wasserschlosses von Irmelshausen, einem Gemäuer mit 800-jähriger Geschichte, und spricht über Politik. Ab und an zündet sich Karl Schenk Graf von Stauffenberg eine Zigarette an; gelegentlich fordert Holla die Waldfee Aufmerksamkeit, sein vierjähriger Rauhaardackel. Zum gemeinsamen Jagen blieb zuletzt wenig Zeit, gesteht der Adelige. Denn ganz so entspannt, wie es den Anschein hat, ist sein Alltag beileibe nicht.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal