Teilbereich gesperrt
Bei Bayreuth: Zwei Verletzte nach Unfall auf A 9
Der Fahrer eines Kleintransporters war am Dienstagmorgen (24. Mai) in einen Sattelzug geprallt, wie die Polizei mitteilte.
Der Fahrer eines Kleintransporters war am Dienstagmorgen (24. Mai) in einen Sattelzug geprallt, wie die Polizei mitteilte.
Foto: Symbolfoto: SZ-Designs/Adobe Stock
Bayreuth – Nach einem Auffahrunfall auf der A 9 bei Bayreuth, musste der Bereich Richtung München für die Landung eines Rettungshubschraubers gesperrt werden.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 9 bei Bayreuth sind zwei Menschen verletzt worden. Der Fahrer eines Kleintransporters war am Dienstagmorgen (24. Mai) in einen Sattelzug geprallt, wie die Polizei mitteilte.

Für die Landung des Rettungshubschraubers wurde die Fahrbahn in Richtung München zeitweise komplett gesperrt, so dass sich der Verkehr staute. Der Beifahrer und der Fahrer des Kleintransporters kamen in ein Krankenhaus. Der Lastwagenfahrer wurden den ersten Erkenntnissen nach nicht verletzt.

Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. 

Lesen Sie auch: