Festspiele Bayreuth
Walküren-Chicks in der Beautyfarm
Viele Rottöne und reichlich Gold- und Glitzerkram: die Walküren im Warteraum der Schönheitschirurgie
Foto: Bayreuther Festspiele/Enrico Nawrath
Bamberg – Aufmüpfige, herrische und leidende Frauen, ein Bühnenunfall und kein Feuerzauber: Die "Walküre"-Neuinszenierung ist für viele Überraschungen gut .

Eine einzige angezündete Kerze auf einem Servierwagen und sonst kein Feuerzauber? Das Buh-Geheul nach der „Walküre“-Premiere am Montagabend von jenen, die ohnehin vorhatten, sich sofort lauthals bemerkbar zu machen, war entsprechend. Dabei ist das nur Schattenboxen, denn der Adressat des Unmuts, Regisseur Valentin Schwarz, kommt erst nach der „Götterdämmerung“ vor den Vorhang.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich