Firmenporträt
An der Gips-Weltspitze
Bevor die Knauf-Mitarbeiter im Steinbruch (hier in Nenzenheim)an das Gipsgestein herankommen, müssen erst etlich Meter andere Boden- und Gesteinsschichten abgeräumt werden.
Bevor die Knauf-Mitarbeiter im Steinbruch (hier in Nenzenheim)an das Gipsgestein herankommen, müssen erst etlich Meter andere Boden- und Gesteinsschichten abgeräumt werden.
Foto: Ronald Rinklef
Iphofen – Mit dem tonnenweise abgebauten Rohstoff Gips hat sich die Firma Knauf zum führenden Baustoffhersteller in Europa hochgearbeitet.

Aus der Signalhupe hinten auf der Ladefläche des Pritschenwagens dröhnt ein langer weithin hörbarer Ton. Kurze Zeit später erneut dieser Ton. Diesmal zweimal und ganz kurz. Jetzt wird es richtig gefährlich. Erich Volkamer löst mit einer Kurbel die Sprengung aus. Es knallt gewaltig. Eine Staubwolke steigt hoch, Gesteinsbrocken fliegen durch die Luft. Doch davon kriegt der 57-Jährige nur wenig mit.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal