Bürohund und Co.
Unsere Erfahrungen mit tierischen Kollegen
A man working at home during home office with a red and happy we
Foto: Symbolbild: Justyna, stock.adobe.com
Kitzingen – Ein Vierbeiner beim Bestatter, am Gästehaus-Empfang oder in der Verwaltung? Tierbesitzer erzählen, welchen Mehrwert das haben kann.

Julia Gais-Lemmer, Kitzingen, Bestattungsbüro Volk Als vor anderthalb Jahren mit Wally ein Dackelwelpe bei uns einzog, hieß das für uns: üben, üben, üben. Der Hund sollte an manchen Tagen mit ins Büro kommen und musste deshalb gut erzogen werden, damit er die Arbeitsabläufe weitestmöglich nicht stört. So begannen wir ein intensives Deckentraining, das heißt: Wally musste sich auf die Decke schicken lassen und, wenn nötig, dort auch bleiben. Mittlerweile hat es sich eingependelt, dass Wally immer mittwochs – da ist mein Mann, der ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich