B85 aktuell gesperrt
Mit Laster kollidiert: 37-jähriger Kulmbacher tot
Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Auto dort in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Laster, der mit Holz beladen war.
Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Auto dort in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Laster, der mit Holz beladen war.
Foto: NEWS5 / Fricke (NEWS5)
Neudrossenfeld – Auf der B85 bei Neudrossenfeld kam es am Montag zu einem schweren Unfall. Das betroffene Teilstück ist noch mindestens bis Mitternacht gesperrt.

Der Fahrer eines Fords geriet am Montagnachmittag (16. Mai) auf der B85 in den Gegenverkehr. Er starb noch an der Unfallstelle, nachdem er frontal mit einem Holztransporter kollidiert war. 
 
Der 37-Jährige fuhr zunächst gegen 14.30 Uhr mit seinem Ford auf der B85 in Richtung Kulmbach. Aus bislang unklarer Ursache geriet er kurz nach der Abzweigung Schwingen mit seinem Wagen auf die Gegenspur. Ein entgegenkommender Holztransporter konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

37-jähriger Kulmbacher war sofort tot

Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal und mit erheblicher Wucht. Der 37-Jährige aus Kulmbach war sofort tot. Auch der 52-jährige Lastwagenfahrer wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Auto dort in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Laster, der mit Holz beladen war.
Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Auto dort in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Laster, der mit Holz beladen war.
Foto: NEWS5 / Fricke (NEWS5)

 

 Polizisten aus Kulmbach sind derzeit mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Die Beamten werden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth durch einen Unfallsachverständigen unterstützt. 

Die B85 ist im betroffenen Teilstück weiterhin voll gesperrt. Aufgrund der schwierigen Bergungsarbeiten und der Tatsache, dass erst die Holzstämme umgeladen werden müssen, wird sich die Sperrung noch bis mindestens Mitternacht hinziehen. (Stand: 18 Uhr)

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: