In Nürnberg
Brand von Kita-Neubau: Feuerwehr-Einsatz zu Ende
Feuerwehr
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Nürnberg – Nach dem Brand eines Kita-Neubaus in Nürnberg hat die Feuerwehr ihren tagelangen Einsatz so gut wie beendet.

Der Brandschutt sei gelöscht geworden, teilte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag mit. Eine Drohne sollte diesen am Nachmittag noch auf mögliche Glutnester und heiße Stellen kontrollieren. Danach sollte dieser abtransportiert werden. Sollte die Brandstelle über Nacht weiter abkühlen, werde voraussichtlich am Freitagvormittag der Einsatz auf dem Gelände enden.

Das Holzgebäude war am Montag aus bisher ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen. Das Feuer zerstörte den 12 Millionen Euro teuren Neubau vollständig, der ab September nach Angaben der Stadt Platz für 250 Kinder bieten sollte.

Mehr zum Thema
Feuerwehr
Nürnberg
Nach Kita-Brand noch immer Glutnester: Bauschutt fängt Feuer